MTV Tischtennis: Tapfer gekämpft! 2:6 gegen den Herbstmeister aus Uentrop

„Auch wenn Irene und Laura uns diesmal nicht zur Verfügung standen, hatten wir durchaus unsere Chancen  gegen den Herbstmeister aus Uentrop: Yvonne mit Matchbällen gegen Avameri, Lotta mit Führung im Entscheidungssatz gegen Wirdenmann und Svenja ebenfalls gegen Avameri mit knapper Niederlage 2x in der Verlängerung. So ging es wie gefühlt fast immer irgendwie zu hoch für Uentrop aus“, resümiert Betreuer Michael Bannehr.

Der MTV Tostedt in der Aufstellung Yvonne, Svenja, Lotta und Tanja, Uentrop mit Avameri, Sillus, Scheld, Wirdemann. Los ging es wie immer in den Doppeln: Yvonne/ Svenja lieferten gegen Scheld/ Wirdemann eine starke Vorstellung und gewannen mit 3:1, Lotta/ Tanja mit ebenfalls guter Vorstellung knapp 0:3 gegen Avameri/ Sillus. Yvonne wiederholte im ersten Einzel dann den Hinrundensieg gegen Sillus 3:0 und Svenja startete gut gegen Avameri, musste aber nach Satzausgleich zweimal 10:12 hinnehmen; 2:2 zur Pause.

Die nächsten vier Spiele nach der Pause gewann dann Uentrop: Klingt einfach: war es allerdings nicht. Insbesondere Lottas epische Schlacht gegen Abwehr hatte bei Seitenwechsel im Entscheidungssatz bei 5:1 eigentlich gute Erfolgsaussichten und Yvonne hatte beim 14:16 gegen Avameri ebenfalls drei Matchbälle.

So sahen die Zuschauer ein tolles Spiel auf Augenhöhe, das sich im Ergebnis nicht ganz wiederspiegelt.

Weiter geht es an diesem Wochenende in Schwabhausen und Staffel zum ersten Auswärts-Koppelwochenende der Rückrunde.

Fotos: Fotograf Karsten Schaar

By | 2019-01-23T15:19:54+00:00 Januar 23rd, 2019|Aktuelles|