Karl-Heinz Langner – Interessante Menschen aus der Samtgemeinde

Langner

Wer sich mit Karl-Heinz Langner unterhält, erfährt viel aus einem abwechslungs- und erlebnisreichen Berufsleben: Der gebürtige Braunschweiger und Wahl-Tostedter war bei der Hochzeit von Dunja Rajter und Les Humphries dabei, er löste komplizierte Kriminalfälle und leitete die Polizeistation in Tostedt. Heute ist er als Außenstellenleiter des Weißen Rings Ansprechpartner für Kriminalitätsopfer.

Nach zwei Jahren bei der Bereitschaftspolizei in Braunschweig wurde er 1970 nach Buchholz versetzt, wo er zunächst bei der Schutz- und später bei der Kriminalpolizei tätig war. Als junger Polizist war er 1972 in Undeloh bei der Prominentenhochzeit der Sängerin und Schauspielerin Dunja Rajter und des Popmusikers Les Humphries im Einsatz.

Zwischendurch arbeitete Karl-Heinz Langner ein Jahr lang bei der Kripo in Hamburg, wo er an der Aufklärung einer Bankraubserie beteiligt war. Die Täter wurden gefasst und verurteilt. Nach einem Jahr ging es für Karl-Heinz Langner wieder zurück in die Nordheide: Eine aufgebrochene Gartenlaube war sein erster „Fall“ nach der Rückkehr aus Hamburg. „Das war ein harter Kontrast“, erinnert er sich.

Doch auch in Buchholz warteten anspruchsvolle Aufgaben auf den Beamten. 20 Jahre lang leitete er eine Ermittlungsgruppe, „die erste Dienststelle in Niedersachsen, die sich mit organisierter Kriminalität befasst hat“. 2006 übernahm er die Leitung der Polizeistation Tostedt. Hier fand er „ganz agile und motivierte Kollegen“ vor und fühlte sich schnell „polizeilich wieder geerdet“. Statt mit internationaler Drogenkriminalität hatte er hier mit den „Sorgen und Nöten der Mitmenschen“ zu tun.

Zu tun hatte er auch mit der ungünstigen Unterbringung der Polizeistation im Elsterbogen. Die Polizei gehört für Karl-Heinz Langner aber in die Ortsmitte, ins Zentrum des Geschehens. Gegenüber vom Rathaus fand die Polizei ein neues Zuhause in einer alten Villa. Da der Platz dort nicht reichte, wurden zusätzlich Räume im Rathaus genutzt. Die Zusammenarbeit mit der Samtgemeindeverwaltung sei „sehr angenehm“ gewesen. Seit 2013 hat die Polizei endlich genügend Platz und „das beste Dienstgebäude, das es in Niedersachsen gibt“, freut sich Karl-Heinz Langner. Er verlängerte extra seine Dienstzeit um ein Jahr, um den Neubau mit zu begleiten: „Die Polizei war von Anfang an beteiligt, wir durften Wünsche äußern.“

Praktisch zeitgleich mit dem Umzug endete Karl-Heinz Langners Dienstzeit bei der Polizei. Jetzt hat er mehr Zeit, um sich seinen Hobbies Radfahren, Fitnesssport und Segeln zu widmen. Doch mit den Sorgen und Nöten der Mitbürger hat er auch heute noch zu tun, als Außenstellenleiter des Weißen Rings im Landkreis Harburg. Die Organisation hilft Menschen, die Opfer von Kriminalität geworden sind und leistet Präventionsarbeit. Dazu gehören Vorträge, die Langner vor Senioren und in Schulen hält.

Wer Opfer einer Straftat geworden ist, kann sich an den Weißen Ring wenden. Opfer werden betreut und zu Terminen begleitet, psychotherapeutische Hilfe und juristischer Rat werden vermittelt. Der Weiße Ring setzt sich darüber hinaus für mehr Rechte für die Opfer ein.

Die Kontaktdaten des Weißen Rings, Außenstelle Landkreis Harburg:

WEISSER RING e. V.

Postfach 1140

21248 Tostedt

Telefon: 0151/55164733

Mail: karl-heinz.langner.wr@ewe.net

By | 2015-05-20T11:07:54+00:00 Mai 20th, 2015|Menschen|