HöpenAir, ein Festival für die ganze Familie am 1.Juni

Bereits die 32. Auflage des HöpenAir-Festivals steigt am Samstag den 1. Juni auf der Freilichtbühne in Schneverdingen. Das Besondere sind bei diesem Musikeventmitten in der Lüneburger Heide neben den erstklassigen Bands stets die Rahmenbedingungen des Open Airs, das komplett ehrenamtlich organisiert und duchgeführt wird. Allen voran die Location, umgeben von Heideflächen im Landschaftsschutzgebiet gelegen, macht dies Konzerterlebnis für seine Besucher einmalig. Die Freilichtbühne im Höpental bietet für alle Gäste genügend Freiraum und von allen Plätzen an den Hängen beste Sicht. Das breite gastronomische Angebot auf dem Gelände lässt zudem keine Wünsche offen. Musikalisch wird beim HöpenAir 2019 wieder einiges geboten. Vier spektakuläre Rock Tributebands, die alle für eine erstklassige und atemberaubende Bühnenshow bekannt sind werden jeweils ein komplettes Konzert spielen. In den Umbaupausen unterhält das Singer/Songwriter Duo Feathers and Greed die Besucher. Außerdem führt Moderator Oliver Hofmann durch den Abend und versorgt das Publikum gewohnt locker und unterhaltsam mit allen nötigen Informationen rund um das Festival im Höpental. Foto: EL PANIKO / Stadtjugendring Schneverdingen

Los geht es mit El PANIKO, Deutschlands beliebtester Udo Lindenberg Covershow. Fünf verrückte Musiker und ein geniales Double bieten eine Deutschrock-Show die sich gewaschen hat und präsentieren die bekanntesten Hits des Meisters. Das Original Udo-Outfit und el Panikos authentische Stimme machen die Hommage an Udo Lindenberg garantiert zu einem unheimlich panischen Erlebnis. In den letzten Jahren durfte die komplette Produktion im Rahmen einer jährlich stattfindenden Benefizgala gemeinsam mit Udo einige Konzerte spielen.

Danach entern HELLFIRE die Bühne – dieser Name steht für eine gigantische und authentische Höllenshow mit Kanonen und Glocke, sowie originalgetreue Interpretationen der legendären, australischen Rock´n Rollband AC/DC.
Nach Meinung vieler Rockfans und Kritiker gehört die AC/DC-Coverband HELLFIRE, die sich am 26. Mai 2004 im niedersächsischen Ort Nordstemmen formierte, inzwischen zu den herausragenden ihrer Art in Deutschland. Die Besucher des HöpenAir können sich also auf eine wahnsinnige Rock-Show freuen, die das Höpental zum Beben bringen wird.

Als ein absoluter Höhepunkt folgt die ultimative 80er Rock-Show aus Kalifornien. JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE – Spektakel, Stars & Stripes, lange Mähnen  und die größten Rock Hits aller Zeiten! Authentischer und glamouröser haben die 80er lange nicht mehr gerockt – John und seine Mannen liefern „Stadionrock at its best“! Die schrille Rockformation im 80ies Style ist mit der Gabe gesegnet, frischen Wind in die klassische Rockmusik zu bringen. Sie sind die legitimen Nachfahren einer Ära, in der Van Halen, Aerosmith, Bon Jovi, Whitesnake, Scorpions, Guns N` Roses oder Mötley Crüe quasi vogelfrei über unseren Planeten vagabundierten und alles in die Mangel nahmen, was nicht bei drei auf dem Baum war. John Diva ist funkenschlagendes US-Entertainment at its very best. Ihr vielbeachtetes, augenzwinkernd Mama Said Rock Is Dead betiteltes Debütalbum, dass erfolgreich in die deutschen Album Charts einstieg erzählt mit prallem Sound aus dem Leben des Rock’N’Roll-James Bond John Diva. John Diva zur Seite stehen die Gitarristen Snake Rocket und J.J. Love, Bassist Remmie Martin und Schlagzeuger Lee Stingray jr. (Schlagzeug), die in den zurückliegenden Jahren ihre sehenswerten Shows vor zigtausenden Fans abgefackelt haben, unter anderem gleich dreimal auf dem Wacken Open Air. Wer diese Band einmal auf der Bühne erlebt hat, weiß wie auf- und anregend schweißtreibender Rock´N`Roll sein kann.

Wenn zum Abschluss dann DIE TOTEN ÄRZTE aus ihrer grellbunten Partygruft steigen, erwartet die Besucher ein Powerpaket der Toten Hosen und Ärzte Songs aus 25 Jahren Rockgeschichte. Das Blitzgewittergemisch aus Pyroshow, Feuerspucker und No 1 Hits des Dauerbrenner- Doppelpacks konnte in den zurückliegenden 12 Jahren weit mehr als 1 Millionen Zuschauer in Ihre wundervolle Welt der „Die Toten Ärzte“ entführen. In den Anfangsjahren gingen der Chefarzt und sein OP-Team als Anheizer für Bands wie Peter Maffay, In Extremo oder Nina Hagen etc. in die Spur. Inzwischen heißt es „Party pur mit „Die Toten Ärzte“ auf nationalen und internationalen Parketts. „Eine Abgehshow und die saugeilen Songs der Hosen und Ärzte sollen im Vordergrund stehen“, so der  Chefarzt von DTÄ.  

Das HöpenAir bietet für auswärtige Gäste wieder einen Zeltplatz an. Das Zelten ist nur mit Voranmeldung und auf dem vorgegebenen Platz möglich. Wildcampen ist verboten. Anmeldungen nehmen die Veranstalter auf der Homepage unter dem Punkt “Übernachtung“ entgegen.

Um bequem zum Veranstaltungsgelände und auch wieder zurück zu kommen, ist in diesem Jahr erneut eine Buslinie eingerichtet. Den Busshuttle-Service können alle Gäste für einen kleinen Kostenbeitrag nutzen. Parkmöglichkeiten stehen in unmittelbarer Nähe zu den Haltepunkten der Busse in ausreichender Zahl zur Verfügung. Die genauen Haltepunkte und Fahrzeiten können im Vorfeld der Homepage entnommen werden. Der Veranstalter legt allen Besuchern ans Herz, dies Angebot zu nutzen und nicht mit dem PKW in den Höpen zu fahren um die Parkplatzsituation vor Ort zu entspannen.

Der Stadtjugendring Schneverdingen als Veranstalter bittet darum, sich im Vorfeld über die Einlassregularien zu informieren. Waffen, Campingausrüstung, Spraydosen, Getränke und Hunde dürfen beispielsweise nicht mit auf das Konzertgelände genommen werden. Regenschirme und Picknickdecken sind hingegen erlaubt.

Das HöpenAir versteht sich als Festival für die ganze Familie und für Konzertgänger jeden Alters. Kinder bis einschließlich 9 Jahren haben freien Eintritt. Jugendliche unter 18 Jahren erhalten als Vergünstigung 2 Getränkegutscheine vor Ort.

Nach einem vielversprechenden Vorverkaufsstart sind sich die Organisatoren sicher, wieder ein tolles und spektakuläres Liveprogramm für die 32. Ausgabe der Open Air Veranstaltung auf die Beine gestellt zu haben. Das HöpenAir Festival hat in diesem Jahr in jedem Fall alle Zutaten für eine riesengroße Rockparty in der Heide. Einlass zum Konzertabend ist wie gehabt um 17 Uhr.

Der Kartenvorverkauf läuft an den offiziellen Vorverkaufsstellen auf Hochtouren. Die Tickets gibt es noch in Schneverdingen bei der Post/Edeka Ahrens und der Schneverdingen Touristik. Außerdem in der Soltau Touristik, und im Reisebüro Bruns in Rotenburg. Weiterhin können die Eintrittskarten bis zum 22. Mai auf der Homepage www.hoepenair.de bequem online bestellt werden. Restkarten sind am Veranstaltungstag ab 17 Uhr an der ausgewiesenen Abendkasse erhältlich.

Bereits die 32. Auflage des HöpenAir-Festivals steigt am Samstag den 1. Juni auf der Freilichtbühne in Schneverdingen. Das Besondere sind bei diesem Musikeventmitten in der Lüneburger Heide neben den erstklassigen Bands stets die Rahmenbedingungen des Open Airs, das komplett ehrenamtlich organisiert und duchgeführt wird. Allen voran die Location, umgeben von Heideflächen im Landschaftsschutzgebiet gelegen, macht dies Konzerterlebnis für seine Besucher einmalig. Die Freilichtbühne im Höpental bietet für alle Gäste genügend Freiraum und von allen Plätzen an den Hängen beste Sicht. Das breite gastronomische Angebot auf dem Gelände lässt zudem keine Wünsche offen. Musikalisch wird beim HöpenAir 2019 wieder einiges geboten. Vier spektakuläre Rock Tributebands, die alle für eine erstklassige und atemberaubende Bühnenshow bekannt sind werden jeweils ein komplettes Konzert spielen. In den Umbaupausen unterhält das Singer/Songwriter Duo Feathers and Greed die Besucher. Außerdem führt Moderator Oliver Hofmann durch den Abend und versorgt das Publikum gewohnt locker und unterhaltsam mit allen nötigen Informationen rund um das Festival im Höpental.

Los geht es mit El PANIKO, Deutschlands beliebtester Udo Lindenberg Covershow. Fünf verrückte Musiker und ein geniales Double bieten eine Deutschrock-Show die sich gewaschen hat und präsentieren die bekanntesten Hits des Meisters. Das Original Udo-Outfit und el Panikos authentische Stimme machen die Hommage an Udo Lindenberg garantiert zu einem unheimlich panischen Erlebnis. In den letzten Jahren durfte die komplette Produktion im Rahmen einer jährlich stattfindenden Benefizgala gemeinsam mit Udo einige Konzerte spielen.

Danach entern HELLFIRE die Bühne – dieser Name steht für eine gigantische und authentische Höllenshow mit Kanonen und Glocke, sowie originalgetreue Interpretationen der legendären, australischen Rock´n Rollband AC/DC.
Nach Meinung vieler Rockfans und Kritiker gehört die AC/DC-Coverband HELLFIRE, die sich am 26. Mai 2004 im niedersächsischen Ort Nordstemmen formierte, inzwischen zu den herausragenden ihrer Art in Deutschland. Die Besucher des HöpenAir können sich also auf eine wahnsinnige Rock-Show freuen, die das Höpental zum Beben bringen wird.

Als ein absoluter Höhepunkt folgt die ultimative 80er Rock-Show aus Kalifornien. JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE – Spektakel, Stars & Stripes, lange Mähnen  und die größten Rock Hits aller Zeiten! Authentischer und glamouröser haben die 80er lange nicht mehr gerockt – John und seine Mannen liefern „Stadionrock at its best“! Die schrille Rockformation im 80ies Style ist mit der Gabe gesegnet, frischen Wind in die klassische Rockmusik zu bringen. Sie sind die legitimen Nachfahren einer Ära, in der Van Halen, Aerosmith, Bon Jovi, Whitesnake, Scorpions, Guns N` Roses oder Mötley Crüe quasi vogelfrei über unseren Planeten vagabundierten und alles in die Mangel nahmen, was nicht bei drei auf dem Baum war. John Diva ist funkenschlagendes US-Entertainment at its very best. Ihr vielbeachtetes, augenzwinkernd Mama Said Rock Is Dead betiteltes Debütalbum, dass erfolgreich in die deutschen Album Charts einstieg erzählt mit prallem Sound aus dem Leben des Rock’N’Roll-James Bond John Diva. John Diva zur Seite stehen die Gitarristen Snake Rocket und J.J. Love, Bassist Remmie Martin und Schlagzeuger Lee Stingray jr. (Schlagzeug), die in den zurückliegenden Jahren ihre sehenswerten Shows vor zigtausenden Fans abgefackelt haben, unter anderem gleich dreimal auf dem Wacken Open Air. Wer diese Band einmal auf der Bühne erlebt hat, weiß wie auf- und anregend schweißtreibender Rock´N`Roll sein kann.

Wenn zum Abschluss dann DIE TOTEN ÄRZTE aus ihrer grellbunten Partygruft steigen, erwartet die Besucher ein Powerpaket der Toten Hosen und Ärzte Songs aus 25 Jahren Rockgeschichte. Das Blitzgewittergemisch aus Pyroshow, Feuerspucker und No 1 Hits des Dauerbrenner- Doppelpacks konnte in den zurückliegenden 12 Jahren weit mehr als 1 Millionen Zuschauer in Ihre wundervolle Welt der „Die Toten Ärzte“ entführen. In den Anfangsjahren gingen der Chefarzt und sein OP-Team als Anheizer für Bands wie Peter Maffay, In Extremo oder Nina Hagen etc. in die Spur. Inzwischen heißt es „Party pur mit „Die Toten Ärzte“ auf nationalen und internationalen Parketts. „Eine Abgehshow und die saugeilen Songs der Hosen und Ärzte sollen im Vordergrund stehen“, so der  Chefarzt von DTÄ.  

Das HöpenAir bietet für auswärtige Gäste wieder einen Zeltplatz an. Das Zelten ist nur mit Voranmeldung und auf dem vorgegebenen Platz möglich. Wildcampen ist verboten. Anmeldungen nehmen die Veranstalter auf der Homepage unter dem Punkt “Übernachtung“ entgegen.

Um bequem zum Veranstaltungsgelände und auch wieder zurück zu kommen, ist in diesem Jahr erneut eine Buslinie eingerichtet. Den Busshuttle-Service können alle Gäste für einen kleinen Kostenbeitrag nutzen. Parkmöglichkeiten stehen in unmittelbarer Nähe zu den Haltepunkten der Busse in ausreichender Zahl zur Verfügung. Die genauen Haltepunkte und Fahrzeiten können im Vorfeld der Homepage entnommen werden. Der Veranstalter legt allen Besuchern ans Herz, dies Angebot zu nutzen und nicht mit dem PKW in den Höpen zu fahren um die Parkplatzsituation vor Ort zu entspannen.

Der Stadtjugendring Schneverdingen als Veranstalter bittet darum, sich im Vorfeld über die Einlassregularien zu informieren. Waffen, Campingausrüstung, Spraydosen, Getränke und Hunde dürfen beispielsweise nicht mit auf das Konzertgelände genommen werden. Regenschirme und Picknickdecken sind hingegen erlaubt.

Das HöpenAir versteht sich als Festival für die ganze Familie und für Konzertgänger jeden Alters. Kinder bis einschließlich 9 Jahren haben freien Eintritt. Jugendliche unter 18 Jahren erhalten als Vergünstigung 2 Getränkegutscheine vor Ort.

Nach einem vielversprechenden Vorverkaufsstart sind sich die Organisatoren sicher, wieder ein tolles und spektakuläres Liveprogramm für die 32. Ausgabe der Open Air Veranstaltung auf die Beine gestellt zu haben. Das HöpenAir Festival hat in diesem Jahr in jedem Fall alle Zutaten für eine riesengroße Rockparty in der Heide. Einlass zum Konzertabend ist wie gehabt um 17 Uhr.

Der Kartenvorverkauf läuft an den offiziellen Vorverkaufsstellen auf Hochtouren. Die Tickets gibt es noch in Schneverdingen bei der Post/Edeka Ahrens und der Schneverdingen Touristik. Außerdem in der Soltau Touristik, und im Reisebüro Bruns in Rotenburg. Weiterhin können die Eintrittskarten bis zum 22. Mai auf der Homepage www.hoepenair.de bequem online bestellt werden. Restkarten sind am Veranstaltungstag ab 17 Uhr an der ausgewiesenen Abendkasse erhältlich.

By | 2019-04-03T22:07:41+00:00 April 3rd, 2019|Aktuelles|