Landkreis Harburg verteidigt Spitzenplatz als eine der bundesweit attraktivsten Regionen für Firmengründungen

„Das neue NUI-Regionen-Ranking bestätigt die langfristigen Konzepte zur regionalen Gründungs- und Wirtschaftsförderung der WLH. Ich bin unseren Netzwerkpartnern sehr dankbar für die langjährige Unterstützung“,  sagt Wilfried Seyer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH. „Die WLH wird weiter daran arbeiten, das gute Gründungs- und Ansiedlungsklima zu erhalten und zu gestalten “, so Wilfried Seyer weiter.Der Landkreis Harburg (Niedersachsen) kann sich weiterhin zu den attraktivsten Regionen für Existenzgründer und junge Unternehmen in ganz Deutschland zählen.

Das belegt das aktuell veröffentlichte Regionen-Ranking des Instituts für Mittelstandsforschung, Bonn (IfM) zu „Neuen Unternehmerischen Initiativen“ (NUI) in den bundesweit 401 Landkreisen und kreisfreien Städten.

Der Landkreis Harburg erreicht demnach Rang 22 (Vorjahr 14) und verteidigte damit seinen Spitzenplatz als TOP-Gründungslandkreis in Niedersachsen und der Metropolregion Hamburg. Die vorderen Plätze im NUI-Ranking belegen nach wie vor süddeutsche Regionen: Spitzenreiter bleibt Offenbach am Main, gefolgt vom Landkreis München und der kreisfreien Stadt Rosenheim. Hamburg erreicht Rang 24. In Niedersachsen folgt dem Landkreis Harburg der Landkreis Leer auf Rang 95, gefolgt vom Landkreis Lüneburg (Rang 98). Die Region Hannover konnte sich von Rang 181 auf Rang 170 verbessern.

Der NUI-Indikator gibt an, wie viele Gewerbebetriebe pro 10.000 Einwohner im erwerbsfähigen Alter in einer Region in einem Jahr neu angemeldet wurden. Er berücksichtigt außer Existenz- bzw. Betriebsgründungen zum Beispiel auch Übernahmen und Zuzüge von Gewerbebetrieben. Wie das IfM meldet, ist in Berlin, Bremen, Niedersachsen, Brandenburg und Hamburg die Anzahl der neu angemeldeten Gewerbebetriebe je 10.000 Einwohner im erwerbsfähigen Alter entgegen dem generellen negativen Trend in Deutschland gestiegen. Foto: WLH

 

By | 2018-12-12T16:23:32+00:00 Dezember 12th, 2018|Aktuelles|