Hanscarl Hoffmann wurde mit dem Töster Bürgerpreis 2017 ausgezeichnet

„Die Hauptsache ist, dass man ein großes Wollen habe und Geschick und Beharrlichkeit besitze, es auszuführen“ – dieses Goethe – Zitat beschreibt das Wirken von Hanscarl Hoffmann. Der als „Stadtindianer“ oder „der mit dem roten Stirnband“ in ganz Tostedt und darüber hinaus bekannte Hanscarl Hoffmann wurde für sein über Jahrzehnte vorbildliches Wirken mit dem Töster Bürgerpreis ausgezeichnet. Am 4. November machten sich der Stiftungsrat der Töster Bürgerstiftung und Bürgermeister Netzel zur Überreichung des Töster Bürgerpreises 2017 auf den Weg nach Unkel am Rhein, wo Hanscarl Hoffmann seit 4 Monaten lebt. Schule, Kultur und Sport waren seine Herzensangelegenheiten. So war es schließlich konsequent, sich da einzubringen und mitzubestimmen, wo Weichen gestellt werden und Entscheidungen getroffen werden: in der Kommunalpolitik. Von 1991 bis 2016 hat Hanscarl Hoffmann im Samtgemeinderat, in den Gemeinderäten der Gemeinden Wistedt und Tostedt sowie auf weiteren politischen Ebenen fortschrittliche Konzepte entwickelt und vorangetrieben. Hindernisse und Hürden waren für Hanscarl Hoffmann kein Grund, aufzugeben. Sein Motto war: Hindernisse sind vorhanden, um sie zu überwinden, nicht um vor ihnen stehen zu bleiben.

By | 2017-11-11T10:25:04+00:00 November 10th, 2017|Aktuelles, Menschen|