DLRG Jugend auf trügerischem Eis

Am vergangenen Sonntag, dem 27. Januar 2019, fand im Tostedter Freibad eine Eisrettungsübung statt. Hierzu trafen sich die Einsatzkräfte der DLRG Ortsgruppen aus Buchholz, Lüneburg und Tostedt.

Im Fokus standen hier die Übung von verschiedenen sehr gefährlichen Szenarien. Die Einsatztaucher der DLRG Ortsgruppen Buchholz und Lüneburg nutzen die Gelegenheit für Tauchgänge unter dem Eis. Eine der Aufgaben war hier die Suche nach einer vermissten Person.

Auch die Buchholzer Strömungretter, das Jugendeinsatzteam (JET-Team) aus Buchholz und die Tostedter Einsatzkräfte nutzen die Gelegenheit die Rettung einer im Eis eingebrochenen Person zu üben.

Margret Holste, Pressesprecherin des DLRG Wasserrettungszuges des Landkreises Harburg, warnt ausdrücklich vor dem Betreten der Eisflächen. Gerade bei beginnendem Frost oder Tauwetter bietet das Eis nur trügerische Sicherheit.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Samtgemeinde Tostedt, die in diesem Jahr trotz der laufenden Bauarbeiten die Nutzung des Freibad für die wichtige Übung gestattete. Für die DLRG ist dies eine großartige Unterstützung.

Foto von Tobais Baier DLRG Ortsgruppe Tostedt: Im Hintergrund das JET Team der DLRG Ortsgruppe Buchholz. Sina Wolckenhauer (DLRG OG Buchholz) rettet Mareile Baier (DLRG OG Tostedt)

By | 2019-01-29T12:38:15+00:00 Januar 29th, 2019|Aktuelles|